Aufgrund des Telekom-Streiks, der jetzt leider mit unserem Umzug zusammengefallen ist, können wir voraussichtlich bis zum Dienstag, den 24.04.2018 nicht angerufen werden. Ihr könnt uns aber eine Mail schreiben und um Rückruf beten. Wir rufen euch dann schnellstmöglich zurück. Vielen Dank für euer Verständnis!

Ankündigung: Wir ziehen um!

03.04.2018 01:22 PM Posted In:ITWUdeutsch 63 Views 0 Comments

Wie ihr vielleicht bereits mitbekommen habt, wird schon länger fleißig an unserem ersten eigenen Bürogebäude im Grünen Weg in Paderborn gearbeitet. Nächste Woche ist es nun soweit und wir können mit Sack und Pack einziehen. Unser Betrieb wächst stetig und da wir bald genügend Platz zum Arbeiten für einen ganzen Schwung mehr Mitarbeiter haben, sind wir sehr gespannt, was die Zukunft bringt!

 

Letzte Woche wurde die Küche aus unserem „alten“ Büro ausgebaut und hat uns erst so richtig in Aufbruchstimmung versetzt, da sie unser „Place to be“ in der Mittagspause war und es jetzt etwas unwirtlich dort ist.

 

Abb. 1: Im früheren Küchenraum ist nun viel Platz für Umzugskartons

 

Am 13. April, also schon Ende der nächsten Woche, ist unser Umzugstermin – Bis dahin ist noch fleißig Kartons packen angesagt. Damit ihr auch schon einen ersten Eindruck von den neuen Büroräumen erhaltet, kommen hier ein paar Fotos:

Abb. 2: Die Küche ist schon fast bereit für ein gemeinsames Kochen in der Mittagspause :)

 

Abb. 3: Groß und hell, genau wie wir es mögen :)

 

Unser Entwickler Jan sitzt jetzt schon im neuen Büro und hält dort die Stellung. Er hat es von uns allen wohl am Besten getroffen, weil er gleich um die Ecke wohnt.

Abb. 4: Jans aktueller Arbeitsplatz

 

Wir freuen uns alle schon sehr und bitten um Verständnis, falls es in den nächsten Wochen mal nicht so zügig bei uns zugeht, wie sonst ;) Habt ihr Fragen oder Anregungen? Ruft uns einfach an unter 05251 288160 oder schreibt uns eine E-Mail an info@itwu.de.

 

Wenn ihr uns auf unseren Social-Media-Kanälen verfolgt und fleißig Blogeinträge lest, sollte euch bereits aufgefallen sein, dass wir seit einiger Zeit nur noch auf unseren neuen Blog verlinken. Dieser ist Teil unserer Modernisierung: Wir arbeiten schon seit Längerem an einer Neuauflage unserer Firmenwebseite. Jetzt endlich ist unser neuer Firmenauftritt online!

Dort findet ihr ganz vorn mit dabei unseren Blog, auf dem wir regelmäßig die aktuellsten Neuigkeiten rund um ITWU veröffentlichen.  Im Ganzen ist unser Webauftritt noch ein alt/neu-Hybrid. So werdet ihr über die Themenblöcke „Unternehmen“, „Services“, „Lösungen“, „Referenzen“, „News“ und „Kontakt“ weiterhin auf unsere bisherige Webseite geleitet. Wir arbeiten aber mit Hochdruck daran auch noch die letzten Bereiche zu überführen und komplett auf unseren modernisierten Webauftritt umzusteigen. Auf der Startseite findet ihr neben allen wichtigen Themenblöcken zum Unternehmen auch noch eine Vorschau der fünf zuletzt veröffentlichten Blogeinträge.

 

Abb.1: Screenshot Startseite des neuen Webauftritts

 

Unter dem Reiter „Über uns“ stellen wir uns nochmal ganz offiziell vor. Hier könnt ihr nachlesen, um welche Themenbereiche wir uns kümmern und die dazu passenden Blogeinträge durchstöbern.  Auch haben wir hier eine Auswahl unserer Success Stories verlinkt.

Über den Reiter Archiv könnt ihr auf alle Blogartikel zu den verschiedensten Themen, wie Updates, ITWU-Anwendungen, IBM-Produkte, und Domino-Tutorials zugreifen. Dabei nutzen wir unser bewährtes Grid für die Filterung der Einträge. Wenn ihr links über den Themenbereich-Block auf „Alle Themenbereiche anzeigen“ klickt, könnt ihr alle Tags der bisherigen Blogartikel einsehen und auch hierüber nach relevanten Themen filtern.

 

Abb.2: Screenshot Archiv-Ansicht

 

Zuletzt habt ihr über den Reiter Kontakte alle wichtigen Kontaktinformationen und eine Karte unseres Standortes auf einen Blick.

Wir freuen uns alle sehr über das neue Design und das längst überfällige Feature der mobilen Ansicht!  Schaut doch einfach mal auf www.itwu.de vorbei! Habt ihr Fragen oder Anregungen? Ruft uns einfach an unter 05251 288160 oder schreibt uns eine E-Mail an info@itwu.de.

 

Am Samstag um 10 ging es also los. Die Straßen weihnachtlich zugeschneit und es war klirrend kalt. Treffpunkt war die Driburger Str. 44 – Stephan als Einziger weihnachtlich gekleidet mit seiner Nikolausmütze. Kurz bevor es losging wussten wir dann, dass es nach Bremen geht. Wir brauchten ungefähr 2,5 Stunden bis wir dort waren. Unser erster Stop war natürlich Mc Donald’s, wo wir uns erstmal den Bauch vollgeschlagen haben. Weiter ging es dann zu einer Art Lagerhalle – wir hatten ja nur die Adresse und wussten noch nicht was uns bevor steht. Dieser Programmpunkt stellte sich dann als Schwarzlicht-Minigolf heraus. Eine große komplett schwarz-gestrichene Halle, in der alle Markierungen und Gegenstände in Neonfarben bemalt waren. Im Hintergrund lief dann passend dazu Technomusik – Eine wirklich spacige Atmosphäre! Wer hier sein gutes Fingerspitzengefühl unter Beweis stellte, konnte ordentlich punkten.

 

 

Als wir unsere Runden durchgespielt hatten, ging es dann zur nächsten Adresse – unser Hotel ^^ 10 Minuten Verschnaufpause, Sachen auf die Zimmer bringen und weiter ging es zu Fuß in Richtung Bremer Innenstadt. Auf matschigen Parkwegen liefen wir dann eine ganze Weile im Slalom um Pfützen herum durch den Schneeregen bis wir endlich an unserem Ziel ankamen – Einem sehr zentral gelegenen bayerischen Restaurant direkt beim Bremer Weihnachtsmarkt. Der Türsteher des Restaurants, der uns von seiner Gästeliste abhakte und die Armbändchen, die man bekam, damit man sich frei bewegen konnte, gaben einem schon das Gefühl an einem furchtbar exklusiven Ort zu sein – anscheinend in Bremen ein sehr gefragter Laden – auch der Schlange an der Tür nach zu urteilen, die sich gebildet hatte, als wir wieder gingen. Das Essen dort war sehr gut und reichlich! Von Rinderrouladen mit Rotkohl und Kartoffelbrei, über Schweinehaxen bis zu leckeren Steaks und Kaiserschmarrn zum Nachtisch – Ein Fest für den Magen!

 

 

Als wir fertig waren, konnten wir dann direkt auf den Bremer Weihnachtsmarkt gehen, der zugleich sehr mittelalterlich und freibeuterisch angehaucht war. Es gab eine Vielzahl von gemütlichen Hütten in warme Lichter getaucht und mit den unterschiedlichsten Dingen zu kaufen. Die kahlen Bäume am Rand der Hütten waren mit blauem Licht beschienen, was so aussah, als würde Schnee auf ihnen liegen. Hier konnten wir uns mit einer schönen Tasse Glühwein aufwärmen und die weihnachtliche Atmosphäre genießen. Auch der Ausblick direkt auf die Weser mit ihren beleuchteten Schiffen und Brücken war wunderschön anzusehen.

 

 

Um die nächste Station des Abends zu erreichen sind wir mit der Straßenbahn etwas weiter raus in ein ehemaliges Hafenviertel gefahren. Hier wurden wir zu einem früheren Lagerhaus geführt, in dem man heute sogenannte Escape-Räume spielen kann: Man bekommt eine Hintergrundgeschichte erzählt, wird in einen Raum eingeschlossen und muss dort Rätsel zur Geschichte lösen um den Schlüssel, der die Tür wieder öffnet, zu finden. Wir haben in zwei Gruppen gegeneinander gespielt. Welche Gruppe den Raum schneller wieder verlassen konnte, hatte gewonnen. Die Geschichte drehte sich um einen Hafenmeister in dessen Büro wir eingeschlossen wurden und dessen Schmuggelgeheimnis wir herausfinden sollten. Hierzu mussten wir Codes suchen und entschlüsseln um eine Vielzahl von Truhen mit größtenteils Zahlenschlössern zu öffnen – Eine spannende und ganz schön herausfordernde Angelegenheit! Im Anschluss haben wir noch ein paar Gruppenfotos gemacht und sind dann mit dem Taxi in „das“ Viertel gefahren, das uns von unseren EscapeRoom-Gruppenleitern zum Rausgehen empfohlen wurde.

 

 

Im Viertel haben wir dann einen schönen Irish Pub mit Livemusik gefunden, wo wir den Abend gemütlich ausklingen lassen haben. Die Hälfte von uns ist dann um halb drei zurück ins Hotel gegangen, die andere Hälfte hat sich nochmal bis sechs ins Discogetümmel gestürzt. :D

 

 

Alles in allem war es eine wunderschöne und sehr gelungene Weihnachtsfeier! Nochmal vielen Dank an Katrin und Dominik, die diesen großartigen Tag geplant haben!