Unter OS X 10.13 gab es bisher Probleme die Mac 64-bit Version von Notes 9.0.1 zu installieren. Hierzu wurde nun am 9. März 2018 ein neuer Installer released. Diesen haben wir bereits für euch ausgetestet und können bestätigen, dass dieser problemlos funktioniert. Detallierte Informationen zur Installation findet Ihr hier unter dem Punkt Q5. Der Installer ist über das IBM-Portal Passport Advantage Online verfügbar.

 

Der Interim Fix 14 von IBM Notes 64-bit Mac 9.0.1 ist da!

Wir möchten euch an dieser Stelle noch empfehlen auch den neuen Interim Fix für Notes 64-bit Mac 9.0.1 zu installieren. Unter Anderem wird mit diesem Fix ein Problem gelöst, bei dem eine Endlosschleife durch Auswahl der Option „Nein“ im Internetzertifikat-Dialog beim Öffnen einer SSL Email mit HTML-Inhalt auftritt. Ihr könnt euch den Fix unter folgendem

IBM Notes weist unter Windows aktuell Sicherheitslücken u.A. im Notes System Diagnostics service auf. Detaillierte Informationen findet ihr unter folgenden Links:

- SPR# PPUEAVP7HG

- SPR# PPUEAWC9KM

 

Betroffen sind dabei alle 9.0.x, 9.0, 8.5.x and 8.5 Produkte und Versionen, die älter sind als IBM Notes 9.0.1 FP10 IF2. Falls ihr das FP10 von Notes 9.0.1 schon im Einsatz habt, könnt ihr euch unter den folgenden Links den Interim Fix 2 installieren, um die Sicherheitslücken zu schließen:

-

Seit dem 7. März ist das IBM Traveler Wartungsupdate 9.0.1.21 mit einer Reihe APAR fixes verfügbar. Die genauen Details könnt ihr hier nachlesen. (Hinweis: Ab der Traveler-Version 9.0.1.19 für IBM i Systeme wird Java 1.6 nicht länger unterstützt. Weitere Informationen hierzu findet ihr auf der entsprechenden Support-Seite von IBM.)

 

In der folgenden Tabelle findet ihr die Liste der genauen APAR Fixes

Quelle: http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?uid=swg21700212

 

Am Mittwoch haben wir den IBM/HCL-Webcast zu Notes Domino 10 verfolgt und waren sehr gespannt, welche Punkte und Vorschläge bei der Entwicklung mit aufgegriffen wurden. Scheinbar soll diesbezüglich nun mehr Transparenz für IBM Partner geschaffen werden und zwischendurch immer mal wieder Entwicklungsupdates erfolgen. Wichtig: Es bleibt dabei, ND10 soll dieses Jahr noch erscheinen.

 

Im Januar 2018 wurden auf dem Domino2025-Jam eine Vielzahl unterschiedlicher Vorschläge und Wünsche zur Weiterentwicklung der Domino-Familie geäußert. Am Mittwoch haben wir dann ein erstes Feedback dazu bekommen, welche Punkte von IBM/HCL registriert wurden und worauf man sich dort fokussieren möchte. Besonders wichtig für uns ist hier u.a. die geplante verbesserte Microsoft Integration - hiermit hatten wir in der Vergangenheit schon öfter mal Probleme.