Mit dem IBM Domino Server in der Version 9 bringt IBM eine für Administratoren sehr feine kleine Änderung mit sich. Wo in der Vergangenheit Programmdokumente für jeden Server einzeln erstellt werden mussten, kann nun ordentlich gespart werden:

Wildcards sind erlaubt!
Servergruppen sind erlaubt!
Clusternamen sind erlaubt!

Hat man also den Wunsch pauschal auf jedem Server Nachts um 4 Uhr ein Programm laufen zu lassen, so kann man sich mit dem Wildcard Programmdokument die Arbeit schön erleichtern. Nun reicht ein einzelnes Dokument für die gesamte Organisation.

 

Abb. 1: VORHER - Vor Domino 9 hatte man diverse Programmdokumente, welche den gleichen Zweck verfolgten. Nun kann man mit Wildcard Dokumente ordentlich aufräumen.

 

In Abbildung 1 ist erkennbar, dass auf jedem Server um 20 Uhr Abends der Fixup mit identischen Parametern läuft. Anstatt drei Dokumente für jeden Server zu erstellen, reicht es nun aus, wenn man nur ein Dokument erstellt und als ausführenden Server */ITworks/DE einträgt. Gelistet werden solche Programme dann unter der eigenen Kategorie.

 

Abb. 2.: Durch die Reduzierung auf ein Programmdokument, bezogen auf eine Organsation, kehrt Ruhe ein.

 

Genauso kann man den Wildcard-Operator auch in den Servernamen mit einbauen. Hat man z.B. im Servernamen eine klare Struktur, so kann man seinen Wildcard-Operator entsprechend verwenden.

SRV100/acme
SRV110/acme
SRV200/acme

Hat man entsprechend gelistete Servernamen, so kann man z.B. nun als Servernamen SRV1*/acme als Running Server eintragen.
 

Abb.3 : Eine Wildcard mitten im Servernamen erlaubt auch eine differenziertere Selektion.

 

Anstatt mit der universellen Sternchen-Wildcard zu arbeiten, kann man auch noch exaktere Wildcards mittels des ?-Operators erstellen. Ein Fragezeichen stellt ein einzelnes beliebiges Zeichen dar. Es können beliebig viele Fragezeichen als Wildcard Operator verwendet werden.

So ergibt SRV?00/acme nach unserem Beispiel oben ein Match auf SRV100/acme und SRV200/acme, nicht hingegen auf SRV110/acme.

Als letztes bietet es sich an, als "Läuft auf Server" eine Server-Only-Gruppe zu definieren, bzw. einen Clusternamen. Auf diese Art und Weise lassen sich etliche Programmdokumente aussortieren und gerade in größeren Umgebungen endlich eine vernünftige Übersicht und einheitliche Zeitpläne realisieren.

Solltet Ihr Fragen zu Domino 9 haben sprecht uns gerne an! Wir begleiten euch beim Update auf Domino 9 und unterstützen euch bei der Umsetzung der neuen Features!