Am 28. Juli 2015 werden IBM Spezialisten in einer neuen "Ask the Experts Session" eure Fragen  zum Thema "IBM Client Application Access" (ICAA) beantworten.

 

Quelle: https://www.facebook.com/events/429310973922765/

 

Wenn eure erste Frage zu dem Thema sein sollte: Was ist denn "IBM Client Application Access" überhaupt?

Diese Frage können wir euch auch beantworten: Im Zuge der vergangenen Neuerungen in IBM Connections Cloud und der Einführung von IBM Verse wurde das gute alte Notes Browser Plug-in still und heimlich umbenannt - in IBM Client Application Access. Wenn ihr herausfinden wollt, was sich abgesehen vom Namen in der neuen "Version" noch geändert hat, findet ihr unter dem folgenden Link den Zugang zum Webcast:

http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?uid=swg27046079

 

Passend zu dem Thema gibt es darüber hinaus auch beim nächsten OpenUserGroup / Westfalen Stammtisch zu Beginn einen kurzen "Impulsvortrag" von Martin Garrels von der Fiducia & GAD IT AG. In diesem Vortrag berichtet er über seine Erfahrungen, die er innerhalb der letzten sechs Monate beim produktiven Einsatz von ICAA gesammelt hat.

Anschließend wird wie immer in lockerer Atmosphäre und bei gutem Essen über die neuesten Erfahrungen im Großraum Notes, Domino, Traveler, Connections, Sametime und XPages gequatscht.

Der Stammtisch findet diesmal voraussichtlich am 13.08.2015 ab 18.30 Uhr im Restaurant Fachwerk in Gütersloh statt.

Wenn ihr einmal zur Probe oder auch gerne langfristig dabei sein wollt, schreibt uns einfach eine kurze Anmeldungs-E-Mail an info@itwu.de

 

Auf der diesjährigen DNUG-Frühjahrskonferenz in Karlsruhe fühlte ich mich etwas an unseren Vortrag "Das Notes Browser Plugin im Vergleich" aus dem Vorjahr zurückerinnert - denn auch in diesem Jahr stand das Notes Browser Plug-in auf dem Programm. Christian Henseler, freiberuflicher IBM Notes/Domino Berater mit langjähriger Erfahrung in großen Domino-Umgebungen, referierte über die aktualisierte Version des Notes Browser Plug-ins in der Notes/Domino Version 9.0.1. Allerdings scheint sich seit dem letzten Jahr nicht allzuviel getan zu haben.

Die einzige bahnbrechende Neuerung, die das Notes Browser Plug-in unserer Meinung nach nun bietet, ist die Unterstützung von workflowverbundenen Mailfunktioninalitäten für Notes-Anwendungen und Mail-In-Datenbanken. So müssen die Benutzer des Notes Browser Plug-ins nun nicht mehr auf Benachrichtigungen in Workflow-Anwendungen verzichten.

 

Abb. 1: Das Notes Browser Plug-in unterstützt nun auch Mailfunktionalität in Workflowanwendungen (Quelle: Präsentation von Christian Henseler / siehe Anhang)

 

Das ist zwar schon ein großer Schritt nach vorne, aber leider fehlt immer noch Einiges, damit das Notes Browser Plug-in eine einfache Alternative für XPages-basierte Anwendungen wird. So hat sich z.B. die Webbrowser-Sicherheit und die -Kompatibiltät immer noch nicht verbessert - das Notes Browser Plug-in wird nach wie vor nur unter Windows im Internet Explorer und im Firefox unterstützt. Darüber hinaus ist die native Browserintegration zur Installation und zum Update auch noch nicht in der neuen Version vorhanden.

Christian Henseler hat die bereits in unserer Präsentation erwähnten Kinderkrankheiten des Notes Browser Plug-ins in seinem Agendapunkt "Ausgewählte Probleme" etwas detaillierter beleuchtet. Die beiden wichtigsten Punkte wollen wir hier aber noch einmal hervorheben:

  1. Wenn die Funktion "NotesUIDocument.Close" in einer Anwendung aufgerufen wird, schließt das den ganzen Browser. Und das ist ziemlich ungünstig.
  2. "NotesUIDocument.PicklistCollection" funktioniert nicht. Diese Funktion ist allerdings in vielen Anwendungen als Verbindung mit anderen Views oder Datenbanken sehr beliebt - jedenfalls benutzen wir sie sehr gerne.

 


Abb. 2: Das Aufrufen der hier dargestellten Auswahl mit Hilfe der Funktion "NotesUIDocument.PicklistCollection" wäre im Notes Brower Plug-in momentan nicht möglich.

 

Demnach ähnelt unser Fazit vom letzten Jahr auch sehr dem, was Christian Henseler zusammenfassend am Ende seiner Präsentation zu sagen hatte:

"NBP ist meiner Einschätzung nach nur eine taktische Lösung auf dem Weg zu vollständig integrierten Web-Anwendungen."

Die vollständige Präsentation "IBM Notes Browser Plug-in 9.0.1" von Christian Henseler findet ihr im Anhang dieses Blog-Posts.

Konntet ihr euch denn auch schon eine Meinung zum Notes Browser Plug-in bilden? Dann freuen wir uns auf eure Kommentare!

 

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

In diesem Sinne begaben sich drei hochmotivierte ITWUler am Mittwoch Morgen auf Ihren Weg zur DNUG Frühjahrskonferenz "Social Collaboration 2013" in die deutsche Hauptstadt - im Gepäck: 

  • eine Menge Diskussionsbedarf zum IBM Notes Browser Plugin und den entsprechenden Vortrag zu dem Thema,
  • viele Domino Legacy Datenbanken, die mit Hilfe des ITWU XPages Legacy Enablers live am ITWU Stand enabelt werden sollten
  • und natürlich Wissensdurst nach den vielen Neuigkeiten, die uns auf der DNUG-Konferenz präsentiert werden sollten.

Nachdem wir wohlbehalten am Seminaris Campus Hotel angekommen waren und fleißig unseren Stand aufgebaut hatten, widmeten wir uns der Abendveranstaltung. Während die einen sehr erfolgreich am Kickerturnier teilnahmen, beschränkten sich die anderen doch lieber auf ein Bier und viele gute Gespräche.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Donnerstag und Freitag war hingegen Schwerstarbeit angesagt - allerdings wieder in Arbeitsteilung. Die einen gingen in die Konferenz-Sessions und erfuhren viele Neuigkeiten, die anderen begeisterten am ITWU Stand Interessenten und zeigten, wie einfach sie mit dem ITWU XPages Legacy Enabler alte Domino Anwendungen webfähig und mobil machen können.

 

 

Und dann war da ja am Freitag morgen auch noch ein Vortrag zu halten! So ließen die Referenten (Carl und Stephan) das Standpersonal (Katrin) alleine am Stand zurück und erläuterten der aufmerksamen Zuhörerschaft im Raum Cambridge die unterschiedlichen Alternativen zum Notes Standard Client sowie deren Vorteile in Bezug auf ihre Funktionalität, den TCO und die Anwendungsentwicklung. Der Schwerpunkt lag bei diesem Vortrag vor allem auf dem neuen Notes Browser Plugin, welches IBM mit der Notes und Domino 9 Social Edition in diesem Jahr einführte. Unser Fazit zu diesem Thema könnt ihr ausführlich in unserer Präsentation nachlesen.

Wenn ihr die DNUG verpasst haben solltet und gerne Informationen zu unserem Vortrag, zum Notes Browser Plugin oder zum ITWU XPages Legacy Enabler haben möchtet, braucht ihr nicht bis zur DNUG Herbstkonferenz warten - ruft uns bitte einfach an (05251 288160)!