The createViewNavFromCategory method in the NotesView class has the following bug:

if the user has no rights to read all documents in the category you specified,
this method does NOT return an empty view navigator but a navigator FOR ALL SUBSEQUENT CATEGORIES IN THE VIEW.


Example:

You have a categorized view by company names.
Some documents in this view has a reader field, and you are not authorized to see the documents in the category "ITWU".
The view will look like this:

 

 

Now, you write the following Java code:

Database db = DominoUtils.getCurrentDatabase();
View view = db.getView("myview");
ViewNavigator nav = view.createViewNavFromCategory( "ITWU" );

You probably suppose to get an empty view navigator but that's where you are wrong;
the view navigator is for all entries in the categories Microsoft and SAP

This phenomenon does not happen in the getAllEntriesByKey method.


Workaround:

Check the first entry in the view navigator again if you have the correct category.
Attention: if the column is a multi-value field, you have to check it too.

ViewEntry entry = nav.getFirst();
if( entry != null )
{
    if( !"ITWU".equals( entry.getColumnValues().get(0).toString() ) )
    {
        System.out.println("not found");
        return;
    }
}

 

 

Seit letzter Woche ist das neueste Maintenance Release 9.0.1.12 vom IBM Traveler erhältlich.

 

Downloads:

Für diejenigen, die einen Domino / Traveler Server ab der Version 8.5.3 updaten möchten, steht ein Upgrade-Package unter FixCentral zur Verfügung: Upgrade-Package IBM Traveler 9.0.1.12

Diejenigen, die eine ältere Version von Domino updaten möchten, müssen auf das Full installation Package unter IBM Passport Advantage zurückgreifen, welches ab Donnerstag, den 21.7. verfügbar sein wird.

 

Sicherheitslücken:

Mit diesem Maintenance Release fixt IBM u.a. zwei wichtige Sicherheitslücken:

  1. IBM Traveler installer impacted by vulnerability in InstallAnywhere (CVE-2016-2542)
  2. XML External Entities Injection Vulnerability in IBM Traveler (CVE-2016-3039)

Die erste Sicherheitslücke betrifft den Traveler Installer sowie die von ihm genutzte Flexera InstallAnywhere Version und ist demnach nur bei der Installation des Traveler Servers angreifbar. Die zweite Sicherheitslücke kann bei der Verarbeitung von XML-Daten auftreten und zu einem Denial of Service führen.

Die übrigen Fixes könnte ihr euch unter folgendem Link anschauen:

IBM Traveler Fixes by Release

 

 

Ich möchte euch noch kurz einen kleinen Hinweis bezüglich meines Beitrages von letzter Woche zur Ankündigung von IMSMO nachreichen: Ich hatte mich schon gewundert, dass im Ankündigungsschreiben im Bereich der "Program Number" und der "Ordering Information" auch der IBM Domino Utility Server als Lizenz mit aufgeführt ist und gleich bei IBM nachgehakt.

Quelle: IBM mail support for Microsoft Outlook, V2.0 expands mail client options for IBM Notes and IBM Domino 

 

Es stellte sich heraus, dass Katrin "Sherlock" Benteler einen kleinen Fehler von IBM entdeckt hatte. Wenn ihr also ebenfalls das Ankündigungsschreiben gelesen habt und euch darüber gefreut habt, dass IMSMO auch Bestandteil eurer IBM Domino Utility Server Lizenz ist, muss ich euch leider enttäuschen. Um IMSMO kostenlos aus dem Passport Advantage Online Bereich herunterladen und nutzen zu dürfen, braucht ihr in jedem Fall eine IBM Domino Enterprise / Messaging Client Access oder eine IBM Domino Messaging / Collaboration Express Lizenz, die unter aktiver Wartung steht. IMSMO ist nicht Bestandteil der IBM Domino Utility Server Lizenz!

Bei mir läuft IMSMO nun seit einer Woche auch in der Nicht-mehr-Betaversion und ich muss sagen, da ich ansonsten ein weitestgehender Microsoft-Vermeider bin, muss ich mich wirklich erstmal dran gewöhnen. Aber das ist ja auch alles kein Hexenwerk. Und wer weiß, vielleicht darf ich schon bald einen anderen IBM Client on Premise testen... welcher das wohl sein wird???

 

 

Endlich ist es soweit! Wie im letzten Beitrag zum Thema "IMSMO" schon angekündigt, ist die Beta-Phase vom Project Hawthorne endlich vorbei: IBM Mail Support for Microsoft Outlook 2013 ist endlich über Passport Advantage Online herunterzuladen. Das bedeutet für jeden aktiven IBM Notes Lizenznehmer, dass er in Zukunft noch mehr Möglichkeiten bei der Wahl seines Clients für den Domino Server erhält. Nun stehen euch nicht mehr nur der Notes Client, iNotes, IBM Client Application Access, die Verse-App und der Traveler kostenlos zur Verfügung, sondern auch der Outlook Client in der Version 2013 - und das ebenfalls ohne zusätzliche Kosten von der IBM-Seite (leider braucht ihr natürlich noch eine Microsoft Outlook Lizenz).

Die offizielle Ankündigung der neuen Domino Funktion findet ihr unter dem folgenden Link:

IBM mail support for Microsoft Outlook, V2.0 expands mail client options for IBM Notes and IBM Domino

Natürlich will diese Wahl gut überlegt sein, da es natürlich ein paar klitzekleine Einschränkungen gegenüber dem Notes Client gibt und die IMSMO Funktion auch einige zusätzliche Anforderung an eure Domino Infrastruktur stellt. Die in der offiziellen Ankündigung beschriebenen Systemanforderungen sind allerdings ein bisschen dürftig. Da findet ihr in unseren letzten beiden Blog-Beiträgen bestimmt noch einige andere essentielle Dinge, die ihr vor dem Einspielen von IMSMO wissen solltet:

IBM ConnectED Nachlese Nachlese: IBM Mail Support for Microsoft Outlook 2013 (IMSMO)

IBM Mail Support for Microsoft Outlook 2013 (IMSMO / Project Hawthorne) - weitere Erkenntnisse

Die offiziell verfügbare Version von IMSMO unterscheidet sich in einigen Teilen etwas von der Beta-Version, mit der wir schon unsere Erfahrungen gesammelt haben. Diese kleinen Unterschiede werden wir in den folgenden Tagen eruieren und euch darüber auf dem Laufenden halten.

Bis dahin könnt ihr ja schonmal - sofern ihr denn eine der folgenden Lizenzen unter aktiver Wartung habt - die Software unter Passport Advantage Online herunterladen:

  • IBM Domino Enterprise client access    
  • IBM Domino Messaging client access    
  • IBM Domino Messaging and Collaboration Express    

Wenn ihr vorher noch Fragen zu dem Thema habt oder im Anschluss daran Unterstützung bei der Einrichtung von IMSMO benötigt, könnt ihr uns einfach eine kurze Mail schreiben an info@itwu.de oder uns direkt anrufen unter 05251 288160.